HOME ÜBER UNS PROJEKTSCHWERPUNKTE MITMACHEN & KONTAKT

Kulturverein WORTE UND TATEN

Kunst als Werkzeug für karitative Projekte

Der Kulturverein WORTE UND TATEN ist ein Sprungbrett für innovative Projekte, hauptsächlich in Zusammenarbeit mit psychosozialen Einrichtungen, Hilfsvereinen und Kulturvereinen mit karitativen Zwecken. Wir wollen gemeinsam mit unserem Netzwerk von KünstlerInnen “Worte und Taten” umsetzen, um unterstützende Projekte auf die Beine zu stellen. Wir sehen Kunst als ein Werkzeug der Heilung, sie kann aber auch wichtige Themen fördern, bewusster machen (Awareness) und als Hilfsmittel verwendet werden, um Zielgruppen dort zu erreichen, wo sie sind.

Was der Kulturverein WORTE UND TATEN ist:

  Ein sicherer Ort, um zu träumen, zu vernetzen, zu hoffen und zu realisieren.
  Ein Netzwerk von KünstlerInnen aller Genres, die der Welt und den Menschen helfen möchten.
  Ein innovatives Werkzeug. Es ermöglicht unserer Kunst positive Veränderung und Hoffnung zu bringen.
  Ein Wegweiser. Wir möchten suchenden Menschen zeigen, wo sie Unterstützung bekommen. Mit solchen Hilfsorganisationen möchten wir kooperieren und gemeinsame Projekte durchführen.
  Ein vereinsthemenbezogener Verlag für Publikationen, die Themen wie Depression, Panikattacken, Sinnfragen, Lebensfreude usw. ansprechen.

Gründerin Eva Surma


Gründer Mark Klenk
Eva Surma arbeitet als DaF-Trainerin und in der Frauenberatung. Seit 1991 beschäftigt sie sich hauptberuflich mit den Wünschen, Träumen und Befindlichkeiten von Menschen. Sie lebt zur Zeit in der Südsteiermark, arbeitet für den verein-freiraum www.verein-freiraum.at und mit dem Piefke Jens Reuschel in Triest für das Freie Radio Salzkammergut. Sie ist die sinnstiftende Feministin in https://cba.fro.at/series/ein-piefke-in-triest. Außerdem hat sie einen Blog zu den wesentlichen Themen ihrer Welt – www.evasurma.eu – und freut sich immer über neue Inputs. Als passionierte Leserinnenbrief-Schreiberin kommentiert sie in bewährter Manier. Mark Klenk hat sie beim PEN kennengelernt. Seither stecken die beiden immer wieder ihre Köpfe zusammen.


Mark Klenk geb. in den Vereinigten Staaten, lebt seit 1998 in Österreich. Er schreibt Romane, Prosa und Lyrik auf Englisch und auf Deutsch. Zusätzlich zu seinen Mitgliedschaften bei IG Autorinnen Autoren Österreich, P.E.N.-Club Austria, Writers in Prison, Institut für Jugendliteratur und IG Kultur Wien ist er als Schriftsteller, literarischer Übersetzer und Visual Artist tätig.
Der Sinn der Sache ist die Sache des Sinnes. Egal ob Lyrik, Prosa, Romane, Essays – seine Texte haben Wirkkraft. Schonungslose Perspektivenwechsel, harte Themen und kreative Handlungsabläufe gehören zum Portfolio. Die Welt hat genug Nullachtfünfzehn-Texte. Die Latte liegt bei ihm höher – Lesende haben das verdient! Diese Energie investiert er jetzt auch in WORTE UND TATEN.
PROJEKTSCHWERPUNKTE

Unsere Projektschwerpunkte

Schwerpunkte die wir durch unsere Projekte ansprechen möchten:
Hauptsächlich derzeit psychologische und soziale Themen


  Depressionen   Panikattacken   Sinnfragen   Trauer
  Krisen   Hamsterradleben   Lockdownkrisen   Ziellosigkeit
  Selbstbewusstsein   Selbstreflexion   Traurigkeit   usw.

MITMACHEN & KONTAKT

Willst du teilnehmen oder uns unterstützen?

Lass Worte zu Taten werden! Gemeinsam sind wir stark.

  Deine Spende hilft! Sie ermöglicht die Vereinsarbeit und sinnstiftende Projekte.
  Träume mit uns! Zusammen verwirklichen wir neue, innovative Ideen!
  Teilnehmen! Wir haben bereits zahlreiche Ideen. Magst du uns unentgeltlich helfen?
  Kooperieren! Du hilfst Menschen bereits? Und du möchtest mehr Menschen erreichen? Oder einfach innerhalb deiner Hilfsorganisation neue innovative Projekte aufbauen? Manchmal ist die Lösung einfach, aber wir brauchen vertrauensvolle (und kreative!) Außenstehende, um diese zu finden.

Wien, Österreich
Email: office@worteundtaten.at